Allgemein · Genähtes

Kellerfund

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber hier bricht zu Beginn des Jahres gerne mal die Aufräum- und Entrümpelungswut aus. Es gab Jahre, da haben wir bereits Neujahr die halbe Wohnung umgeräumt. In diesem Jahr ist nun der Keller an der Reihe. Das Vorhandensein mehrerer Kellerräume ist Fluch und Segen zugleich. Findet man für manche Dinge in Haus und Hof keinen Platz, heißt es „Das kommt erst einmal in den Keller“. Nun ist so ein Keller aber auch irgendwann voll… und dann muss Mann sich der Sache annehmen. Ja, Mann… das ist bei uns Sache des Lieblingsmanns. Während ich mich um so profane Dinge wie Wäsche waschen oder Putzen kümmerte, grub der Herr so manche vergessenen Schätze und Unglaublichkeiten aus. Einiges landete auf den Seiten eines großen Online-Auktionshauses, manches wurde direkt entsorgt und anderes regte die kreative Seite in uns an. Zu letzeren gehörte eine umfangreiche Briefmarkensammlung, die sich aus meiner Sammelleidenschaft, der meines Vater und der des Lieblingsmannes zusammensetzt. Ich muss ca. 12 Jahre alt gewesen sein als Briefmarken sammeln relativ hip war. Ich war auf jedenfall nicht die Einzige, die dieser nerdigen Beschäftigung frönte ;-).

Die Frage war nun, was macht man mit diesen Briefmarken?? Verkaufen lassen sie sich nicht wirklich und zum Wegschmeißen waren sie einfach zu schade. Also griff der Lieblingsmann zu Holztischchen und Leim und ich zu Stoff, selbstklebender Folie und Stylefix. Und das sind die Ergebnisse…

 

DSC_0220

DSC_0212

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das wirklich schön finde, aber es ist zumindest seeehr individuell…

 

Bazinga

Eure Shelly

HoT – Handmade on Tuesday

creadienstag

Advertisements

6 Kommentare zu „Kellerfund

  1. Ohja, solche Sammlung habe ich auch….
    Und mir fehlt auch noch die perfekte Idee, was ich damit machen könnte.
    Eure kunterbunte Bastelei gefällt mir. Bei dem ganzen Grau da draußen ist so ein Farbklecks toll.
    LG, Kirstin

    Gefällt mir

    1. Hallo Kirstin,
      wenn du wüsstest, welche Mengen an Briefmarken noch in unserem Keller schlummern …:-). Wir werden bestimmt noch andere Verwendungsmöglichkeiten ausprobieren. Vielleicht gibt es das dann auch zu sehen.
      Dein Kommentar ist im übrigen mein allererster und daher bekommst du ein besonders großes Dankeschön ♡.LG Britta

      Gefällt mir

  2. Oh mein Gott! Ich sehe, dass Ihr eine waschechte Blaue Mauritius mit in Euer „Marken-Täschchen“ verarbeitet habt!!!
    Na egal, hat zwar nun keinen Wert mehr, macbt optisch aber so sicherlich mehr her, als langweilig auf einen Umschlag geklebt … 😉
    Das nächste mal unbedingt den Michel zu Rate ziehen, bevor weiteres Vermögen vernichtet wird!
    Tatsächlich scheint Briefmarkensammekn damals „hip“ (ohne dass es dieses schicke Wort zu jener Zeit in unserem Sprachgebrauch schon gegeben hätte – Bruce&Bongo hatten noch nicht einmal „geil“ salonfähig gemacht) gewesen zu sein. Uns so zieren diverse Alben voller Marken, Ersttahsbriefe und Ersttagsblätter, ja sogar komplett vollständige Jahrgänge ein komplettes Regal in meinem alten Zimmer im Hause meines Vaters. So oft schon habe ich davor gestanden und genau wie Ihr überlegt: was tun damit? Verkaufen, verbrennen, aufkleben … weitersammeln?
    Eine Antwort habe ich bisher nicht gefunden, und auch wenn ich Eure Basteleien höchst anregend finde, bin ich einfach zu faul, sie umzusetzen.
    So werde ich meine Sammlung wahrscheinlich einfach in meine Erbmasse einfließen lassen, und auf diese Weise meine Kinder vor die gleiche verzweifelte Frage stellen: „Was soll ich denn damit bloß machen?“
    Liebe Grüße,
    Euer Tony

    Gefällt mir

    1. Hallo Tony,
      was ist schon so eine Blaue Mauritius…. tatsächlich haben wir natürlich vorher die Sammlung auf besondere Liebhaberstücke oder wertvolle Marken untersucht – immer in der Hoffnung, ein kleines Vermögen im Keller versteckt zu finden. Tja, es wäre so schön gewesen. Nun harren also Hunderte weiterer Marken darauf, sinnvoll (oder sinnfrei) verarbeitet zu werden. Falls es eine zündende Idee gibt, wird sie hier zu sehen sein. Vielleicht hast du dann Lust, deine Erbmasse zu verkleinern…
      LG Britta

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s