Allgemein · Genähtes

Nähhimmel und Fusselhölle…

Ostern ist vorüber, der Alltag hat uns fast wieder. Erfreulicherweise sind noch Ferien, der Lieblingsmann hat Urlaub und so läuft das Familienleben deutlich entspannter ab, auch wenn ich gestern arbeiten musste. Aber so konnte ich mir den Luxus leisten, mit dem Auto zu fahren. Normalerweise gehe ich zu Fuß oder fahre Fahrrad. Ihr seht also, dass ich eine unglaubliche Entfernung zurücklegen muss :-D. Aber so kam ich wenigstens mal mit einer halbwegs anständigen Frisur im Büro an. Sonst bin ich schon immer ziemlich vom Winde verweht…

Aber zurück zu Ostern. So sehr sich unsere Kinder auch zum Teil vom Familienleben emanzipieren (je nach Pubertätsgrad), gibt es doch an den Feiertagen Rituale, auf die sie großen Wert legen. Ostern war es nun das gemeinsame Osterfrühstück bei Oma und Opa. Am reich gedeckten Tisch wurde gemeinsam der Vormittag verbracht, viel gelacht und als wir am frühen Nachmittag wieder zu Hause waren, hatten die Kinder ihre Portion Familienleben gehabt und zogen sich in die Einsamkeit ihrer Zimmer und die virtuelle Welt zurück. Damit hatte ich freie Bahn…ich konnte nähen (hurra!!). Zugeschnitten hatte ich bereits vor Wochen eine zweite ‚Miss Betty Sue‘, dazu lag der Schnitt für den Rock ‚Marie‘ von Kreativlabor Berlin (klick) schon seit längerem hier herum und ich hatte noch wunderschönen, streichelweichen grauen Babycord – also los.

DSC_0581

DSC_0580

DSC_0582

 

 

 

 

 

 

 

Die Bluse ging mir recht schnell von der Hand (wer genau hinschaut, sieht, dass die Knopfleiste noch keine Knöpfe hat…) und so schnitt ich den Rock zu – und landete in der Fusselhölle… Obwohl ich den Stoff vorgewaschen hatte, hinterließ er überall Spuren. Ich war von oben bis unten zugeflust und die Nähmaschine signalisierte innerhalb kürzester Zeit, dass sie doch jetzt mal einer kleinen Säuberung bedürfe (sie ist, was Flusen und Fädchen angeht, ein bisschen zickig). Aber irgendwann hatte ich es geschafft und stand nun vor einer neuen Herausforderung: Knopflöcher (uaaah). Bisher hatte ich mich immer davor gedrückt, schließlich gibt es so viele Alternativen, aber keine davon hätte ich mir für den Rock vorstellen können. Also habe ich mir die Anleitung der Nähmaschine vorgenommen, einen Probelauf gemacht und festgestellt – es ist gar nicht so schwierig wie gedacht. Ja, ich kann Knopflöcher nähen. Again what learnt :-D.

DSC_0578DSC_0577DSC_0576

Bazinga

Eure Shelly

Stoff:

grauer Feincord – Alles für Selbermacher

Loveboat von Swafing – vom örtlichen Stoffhändler

Schnitt:

Rock Marie von Kreativlabor Berlin

Bluse Miss Betty Sue von Cherry Picking

Verlinkt bei RUMS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s