Genähtes

Spontan sein ist alles

Dienstag, 17.00 Uhr, irgendwo in Nordrhein-Westfalen: die Hausarbeit für den Tag erledigt, die Wäsche auf Stand, die Kinder beschäftigt, der Lieblingsmann noch nicht zu Hause. Plötzlich die Erkenntnis: Yeah, Zeit für mich! Also ab an die Nähmaschine :-). In drei Stunden ist Chorprobe, da wäre es doch nett, mal eine neue Tasche für die Noten zu haben. Da das Schnittmuster für die Beuteltasche von der Taschenspieler 3-CD bereits geklebt war,  noch gefühlt mehrere Meter Notenstoff im Regal lagen und ich das Gefühl hatte, die Tasche im vorgegebenen Zeitfenster schaffen zu können, ging es zügig los.

DSC_0586Wenn ich ehrlich bin, hat es am längsten gedauert, den zweiten Stoff auszusuchen. Eigentlich wollte ich nicht schwarz nehmen, da das Weiß des anderen Stoffs immer ein bisschen schmuddelig wirkt, musste aber feststellen, dass keiner der Stoffvorräte passte oder mengenmäßig ausreichte. Also doch ein schwarzer Kontrast.

DSC_0588 Genäht war die Tasche dann wirklich schnell und problemlos .

DSC_0591

Und groß genug für den Ordner und weitere Notenbücher.

DSC_0601         DSC_0603

Auch sehr schmückend für die diversen Musikinstrumente…

Aber das Beste: ich konnte pünktlich und mit einer neuen Notentasche zur Probe aufbrechen. Ha!

Bazinga

Eure Shelly

Verlinkt bei RUMS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s